Katholische Publizisten bestätigen Joachim Frank als Vorsitzenden im Amt

Neuer Vorstand der GKP: Felix Neumann, Joachim Frank, Carolin Kronenburg, Rafael Ledschbor, P. Christof Wolf SJ, Claudia Auffenberg, Christoph Strack, Dr. Christian Klenk (v.l.n.r.), nicht im Bild: Nicole Stroth. Foto: Christian Klenk/GKP​Magdeburg, 16. Oktober 2021. Der Kölner Journalist Joachim Frank ist für eine dritte Amtszeit zum Vorsitzenden der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands (GKP) gewählt worden. Auf der GKP-Mitgliederversammlung am 16. Oktober in Magdeburg wurde der Chefkorrespondent der DuMont-Mediengruppe (Mitglied der Chefredaktion des „Kölner Stadt-Anzeiger“) einstimmig (bei zwei Enthaltungen)  im Amt bestätigt. 

„Als katholische Journalistinnen und Journalisten mussten wir in den vergangenen Jahren oft entgeistert erleben, dass manche kirchliche Führungspersönlichkeiten lieber Medienschelte betrieben, wenn kritisch über ihre Amtsführung berichtet wurde, als Verantwortung für persönliches und institutionelles Versagen zu übernehmen. Gerade in der Kirche sollten nicht diejenigen angegriffen und gemaßregelt werden, die Missstände offenlegen und benennen, sondern diejenigen, die es nicht tun, und noch mehr jene, die sie verursacht haben“, sagte der 56-Jährige in Magdeburg und kündigte an: „Die Mitglieder der GKP werden mit ihrer Arbeit in kirchlichen wie säkularen Medien auch künftig kritische Stimmen sein. Angesichts epochaler Veränderungen in Kirche und Gesellschaft braucht es in den Medien entschiedene Positionierungen, die Maß nehmen am christlichen Menschenbild, an den Freiheitsrechten und an der unveräußerlichen Würde jedes Menschen.“

Frank zeigte sich erfreut, dass die GKP in einer für die katholische Kirche und ihr verbundene Organisationen schwierigen Zeit im laufenden Jahr einen Mitgliederzuwachs von rund fünf Prozent verzeichnen kann. Die Zahl der Neueintritte liegt auch per Saldo über den Abgängen. „Gerade heute nutzen katholische Journalistinnen und Journalisten die Möglichkeit der Vernetzung und erleben den Wert einer verbandlichen Positionierung zu wichtigen kirchlichen, medienpolitischen und medienethischen Themen“, sagte Frank.   

Mit dem Vorsitzenden wurde auch der Vorstand neu gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • Stellvertretende Vorsitzende: Carolin Kronenburg, Nicole Stroth (beide wie bisher)
  • Weitere Vorstandsmitglieder: Claudia Auffenberg (neu), Dr. Christian Klenk, Rafael Ledschbor, Felix Neumann, Christoph Strack  (alle wie bisher)
  • Geistlicher Beirat: P. Christof Wolf SJ (wie bisher) 

Auf ihrer vorangegangenen Jahrestagung unter dem Titel „Christen als schöpferische Minderheit“ befasste sich die GKP mit der gegenwärtigen und künftigen Rolle der katholischen Kirche in einer immer stärker säkularisierten Gesellschaft. In einem Grußwort würdigte der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU),  die Arbeit der Journalistinnen und Journalisten. Es sei wichtig, auch in einer säkularer werdenden Welt über religiöse Themen zu berichten und dabei auch zur Aufarbeitung kirchlicher Missstände beizutragen.

(Foto: Der neue Vorstand ab 2021: Felix Neumann, Joachim Frank, Carolin Kronenburg, Rafael Ledschbor, P. Christof Wolf SJ, Claudia Auffenberg, Christoph Strack, Dr. Christian Klenk (v.l.n.r.), nicht im Bild: Nicole Stroth. Bildquelle: Christian Klenk/GKP)

 
Druckversion

AddThis

|||||