GKP-Symposium und Verleihung des katholischen Medienpreises in Bonn

Digitale Seelsorge - Lehren aus der Coronazeit

Der Ausbruch der Pandemie hat Kirche und Gesellschaft unvorbereitet getroffen. Ausgerechnet in der Kar- und Osterzeit mussten die Kirchen geschlossen bleiben. Gottesdienste waren nur noch medial möglich. Die Reaktionen reichten von Schockstarre bis kreativem Feuerwerk. Was haben Seelsorger und Gemeinden durch Corona gelernt? Wie wird der digitale Schub umgesetzt, was ist nachhaltig und wo liegen die Grenzen? Wir sprechen mit Menschen, die Erfahrungen mit digitaler Seelsorge haben und anderen, die dazu kritische Anfragen haben.

Ein Tisch mit Kerze, Ikone, Kreuz, religiösen Büchern und einem Laptop in der Mitte (Foto: Grant Whitty/Unsplash)

Unsere Gesprächspartnerinnen und -partner

Erik Flügge, Politikberater und Autor, Köln
Prof. Dr. Julia Knop, Dogmatikerin, Erfurt
Dekan Lukas Glocker, Bruchsal
Dr. Anja K. Peters, Pflegewissenschaftlerin und Organisatorin des Twitter-Morgengebets #twaudes, Neubrandenburg

Das GKP-Symposium 2020 wird wie immer im Vorfeld der Verleihung des Katholischen Medienpreises stattfinden. Termin der Preisverleihung ist Donnerstag, der 12. November, Schauplatz ist das LVR-LandesMuseum in Bonn.

Leider ist es in diesem Jahr nicht möglich, die Preisverleihung öffentlich und das Symposium in Präsenz zu veranstalten. Das Symposium findet daher in digitaler Form statt. Mitglieder erhalten die Zugangsdaten per E-Mail.

Druckversion

AddThis

|||||