GKP-Symposium 2019: "Kampf um die Besten - Wie Qualitätssicherung und Nachwuchsförderung im Journalismus zusammengehören"

Qualitätsjournalismus ist für eine demokratische Gesellschaft unverzichtbar. Darauf können sich die meisten Menschen noch verständigen. Doch wenn es um die Voraussetzungen eines Qualitätsjournalismus geht, wird es schwieriger. Ökonomische Schwierigkeiten, Vorwürfe über Fake-News, eigenes Versagen wie im Fall Relotius und der wachsende Mangel an qualifiziertem Nachwuchs stellen die journalistischen Medien vor ungeahnte Probleme.

Wir wollen darüber diskutieren und nach Lösungen suchen. Gemeinsam laden die Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands e.V. (GKP), die Katholische Journalistenschule ifp und die Thomas-Morus-Akademie Bensberg zum Symposium am 21. Oktober ein. Im Vorfeld der Verleihung des Katholischen Medienpreises 2019 sprechen Kolleginnen und Kollegen aus Redaktionen und Verlagen sowie aus Wissenschaft und Agenturen über neue und spannende Ansätze. Damit es auch in Zukunft einen Journalismus für die Menschen und engagierte junge Menschen für den Journalismus gibt.

Herzliche Einladung nach Brühl!

Joachim Frank
Vorsitzender der Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands e.V.

Andrea Hoffmeier
Akademiedirektorin, Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Bernhard Remmers
Journalistischer Direktor, Katholische Journalistenschule ifp

 

Das Programm

11.00 Uhr
Ankommen bei Kaffee und Tee

11.15 Uhr
Begrüßung und Einführung
    Joachim Frank, Vorsitzender der GKP
    Andrea Hoffmeier, Akademiedirektorin Thomas-Morus-Akademie Bensberg
    Bernhard Remmers, Journalistischer Direktor ifp

11.30 Uhr
Kampf um Qualität. Worauf es heute im Journalismus ankommt. Impulsreferat mit Diskussion und Erfahrungsaustausch
    Professor Dr. Katja Schupp, Journalistisches Seminar Universität Mainz

13.00 Uhr  
Mittagsimbiss

14.00 Uhr
Generation Y und der Journalismus: Traumjob in einer Albtraum-Branche!
    Jörg Schleburg, Agentur VonVorteil für Employer Branding, München

14.30 Uhr    
Drei Beispiele für innovative Ansätze
•    Bayerischer Rundfunk: Praktikanten systematisch unterstützen
Clemens Finzer, Leiter der Ausbildungsredaktion
•    Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag/Flensburger Tageblatt: Wie Regionalzeitungen Volontäre gewinnen
Stefan Kläsener, Chefredakteur
•    BOA Recruiting ZEIT Campus: Mit Algorithmen Nachwuchs finden
Vivica Rosar, Media Consultant

15.30 Uhr    
Kaffeepause

15.45 Uhr  
Spardiktate –­ Skandale – Schmähungen: Wie Medien sich aktuellen Herausforderungen stellen
    Birgit Wentzien, Chefredakteurin Deutschlandfunk
    Professor Dr. Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung, Träger des Katholischen Medienpreises
    Professor Dr. Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbands DJV
    Bernhard Remmers, Journalistischer Direktor, ifp

16.45 Uhr    
Ende der Tagung
Im Anschluss an die Tagung findet die Verleihung des Katholischen Medienpreises im Max Ernst Museum Brühl des LVR statt. Der Festakt beginnt um 18.00 Uhr.

Veranstaltungsort
Begegnungszentrum MargaretaS
Heinrich-Fetten-Platz 3
50321 Brühl

Anmeldung
Ihre Anmeldung zum Symposium richten Sie bitte an die GKP-Geschäftsstelle. Eine Bestätigung erfolgt nicht.

Kostenbeitrag
30,00 € (Tagungsbeitrag, Mittagsimbiss, Kaffeepausen)

Bitte entrichten Sie den Kostenbeitrag bei der Ankunft. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass aufgrund des pauschalierten Kostenbeitrages keine Erstattungen erfolgen können, wenn einzelne Leistungen nicht in Anspruch genommen werden.

 

Druckversion

AddThis

|||||