Medien, Politik und Öffentlichkeit in der Digitalität: Exkursion nach Berlin

Blick auf den Berliner FernsehturmOrtstermin im digitalen Berlin: In einer zweitägigen Reise informieren wir uns in der deutschen Netz-Hauptstadt über Gegenwart und Trends in Politik, Journalismus und Zivilgesellschaft. Welche Erlösmodelle hat Journalismus im Netz? Welche Rahmenbedingungen brauchen Medien und Öffentlichkeit unter den Bedingungen der Digitalität? Wie entwickeln sich ehrenamtliches Engagement und politischer Lobbyismus weiter?

Bei vielfältigen Terminen schauen wir hinter die Kulissen in Redaktionen, Thinktanks und Behörden und kommen mit Gestalterinnen und Gestaltern der Digitalität ins Gespräch.

Die Reise richtet sich besonders an Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten – auch solche, die noch nicht Mitglied der GKP sind.

Programm

Montag, 4. November (Beginn 11 Uhr)

Wikimedia Deutschland
Die Wikimedia-Stiftung beschäftigt sich mit Freiem Wissen und unterstützt die Ehrenamtlichen, die die Wikipedia gestalten. Politisch setzt sich die Stiftung für ein zukunftsfähiges Urheberrecht ein.

Redaktionsbesuch netzpolitik.org
netzpolitik.org ist das führende Fachmedium zur Digitalpolitik. Ein Gespräch mit Gründer und Chefredakteur Markus Beckedahl.

Hintergrundgespräch im Kanzleramt
Wo steht die Digitale Agenda in Deutschland? Wie sieht die Bundesregierung die Auswirkungen der Digitalisierung auf Medien und Öffentlichkeit,  welchen Rahmen will sie setzen? Ein Hintergrundgespräch mit Doro Bär, Staatsministerin für Digitalisierung.

Dienstag, 5. November 2019 (Ende 17 Uhr)

Redaktionsbesuch Der Tagesspiegel
Die Berliner Tageszeitung gehört zu den Pionieren im Bereich des Datenjournalismus. Wir schauen hinter die Kulissen: Wie verändert sich durch Daten die Arbeit im Journalismus?

Redaktionsbesuch correctiv.org
CORRECTIV ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Spendenfinanziert und unabhängig deckt die Redaktion Skandale auf.

Empfang in der Estnischen Botschaft
Der kleine baltische Staat gilt als fortschrittlichster digitaler Staat der Welt: Was kann man von Estland lernen?

Tagungsleitung und Ansprecpartner für inhaltliche Rückfragen: Felix Neumann

Änderungen im Programm und in der Organisation vorbehalten. Das endgültige Programm und die Zeitläufe stehen voraussichtlich im Laufe des Septembers fest.

Teilnahmegebühren

GKP-Mitglieder: kostenlos
Volos, Studierende, Auszubildende (unter 30): 30 Euro
Regulärer Betrag: 60 Euro

Die Kosten für Anreise nach Berlin, ÖPNV zwischen den einzelnen Stationen der Reise und Verpflegung sind selbst zu tragen.

Für die Übernachtung gibt es ein Kontingent im Motel One Hauptbahnhof (zusätzliche Kosten von 80,50 Euro pro Nacht inklusive Frühstück, 2 Nächte von Sonntag auf Dienstag oder 1 Nacht von Montag auf Dienstag).

Anmeldung

Senden Sie Ihre Anmeldung unter Angabe der gewünschten Übernachtungen (0–2) bitte an die Geschäftsstelle der GKP.
Anmeldeschluss ist der 14. Oktober 2019. Bei einer Absage nach dem 14. Oktober 2019 müssen wir die gebuchten Übernachtungen voll in
Rechnung stellen.

Anreise

Wir bitten Sie, die Anreise selbst zu organisieren. Sie ist nicht Bestandteil des Reisepreises.

Benötigte Reisedokumente

Personalausweis oder Reisepass für die Besuche bei Regierungsstellen.

Druckversion

AddThis

|||||