Buchtipp: Deutscher Presserat: Jahrbuch 2011

Im Jahr nach den WikiLeaks-Enthüllungen lautet das Schwerpunktthema des Jahrbuches 2011 des Deutschen Presserates „Recherche – ohne Grenzen?“. Das Selbstkontrollorgan der deutschen Presse beschäftigt sich immer wieder mit Beschwerden zu Recherchemethoden, wenn Journalisten beispielsweise in sozialen Netzwerken recherchieren. Deshalb suchen taz-Chefredakteurin Ines Pohl und Medienwissenschaftlicher Johannes Ludwig von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg in ihren Beiträgen für dieses Jahrbuch Antworten auf die Fragen, ob Facebook & Co legitime Recherche-Tools sind, und wo die Grenzen der Recherche im digitalen Zeitalter liegen. Das Jahrbuch 2011 dokumentiert auch wieder eine repräsentative Auswahl von wichtigen Entscheidungen des Vorjahres. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 812 Beschwerden behandelt und 42 Rügen ausgesprochen. Weiterlesen »

Gebhard Fürst als Medienbischof bestätigt

Fulda - Bischof Dr. Gebhard Fürst bleibt Vorsitzender der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz. Der 62-Jährige Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde heute auf der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda als Medienbischof bestätigt. Der Publizistischen Kommission gehören außerdem Bischof Dr. Konrad Zdarsa (Diözese Augsburg) sowie die Weihbischöfe Wolfgang Bischof (Erzdiözese München und Freising), Robert Brahm (Diözese Trier) und Dr. Ulrich Neymeyr (Diözese Mainz) an. Weiterlesen »

Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit

Bruder Paulus Terwitte, Kapuziner und seit März 2006 geistlicher Beirat der GKP, schreibt einmal im Monat unter dem Titel "Mittel.Punkt" ein Wort der Besinnung, das auf der letzten Seite der Mitgliederzeitschrift „GKP-Informationen“ abgedruckt wird. Im Oktober 2011 macht er sich Gedanken zum Erntedankfest.  Weiterlesen »

"Fünf große Messen"

Alfred HerrmannIn der Mitgliederzeitschrift „GKP-Informationen“ berichten GKP-Mitglieder, worüber sie sich in den Medien geärgert und über welche journalistische Leistung sie sich gefreut haben. Alfred Herrmann, Pressereferent beim Bonifatius-Werk in Paderborn, schreibt:

"Schwarz geärgert habe ich mich nicht gerade und doch: Nervend fand ich wieder einmal die Ungenauigkeiten in Sachen Kirchenvokabular, die während des Papstbesuches quer durch alle Medien auftraten. Weiterlesen »

Nachrichten aus der Geisterstadt

Am Tag, bevor Hurrikan „Irene“ kam, war noch was los auf dem Times Square in New York.In der Artikelserie "Abenteuer Journalismus" der Mitgliederzeitschrift „GKP-Informationen“ beschreiben GKP-Mitglieder Erlebnisse, die ihre journalistische Arbeit zum Abenteuer werden ließen. Im Heft für Oktober schildert Lena Fleischer, wie sie im Urlaub in New York zur Korrespondentin wurde. Weiterlesen »

Elvira Steppacher gibt Direktorenposten bei katholischer Journalistenschule auf

München, 12. September 2011. Die Journalistische Direktorin des Instituts zur Förderung publizistischen Nachwuchses in München, Dr. Elvira Steppacher, verlässt zum Jahresende die katholische Journalistenschule, um sich nach neun Jahren an der Spitze des ifp beruflich neu zu orientieren. Weiterlesen »

I like it

In der Artikelserie "Abenteuer Journalismus" der Mitgliederzeitschrift „GKP-Informationen“ beschreiben GKP-Mitglieder Erlebnisse, die ihre journalistische Arbeit zum Abenteuer werden ließen. Im Heft für September schildert Martin Fuchs, wie für ihn die Orientierung in der neuen Medienordnung der Sozialen Netzwerke zum Abenteuer wurde.

  Weiterlesen »

Heiligkeiten

Bruder Paulus Terwitte, geistlicher Beirat der GKP, fragt in seinem geistlichen Wort im September-Heft der GKP-Informationen nach der Berechtigung von Titeln wie "Seine Heiligkeit" für den Papst, Weiterlesen »

Darüber ärgert sich Bernhard Remmers

In der Mitgliederzeitschrift „GKP-Informationen“ berichten GKP-Mitglieder, worüber sie sich in den Medien geärgert  und über welche journalistische Leistung sie sich gefreut haben.  Bernhard Remmers, freier Journalist unter anderem für die Hannoversche Allgemeine Zeitung und Medienberater, bringt im September-Heft seinen Ärger darüber zum Ausdruck, dass immer mehr Zeitungen sich aus der Tarifbindung verabschieden und gar Redakteure und Volontäre als Leiharbeiter beschäftigen.

Weiterlesen »

Bernhard Meuser leitet Sankt-Ulrich-Verlag und initiiert Jugendkatechismus

Bernhard Meuser (57), bisher Leiter des Münchner Pattloch-Verlags, ist seit 1. Juli neuer Geschäftsführer des Augsburger Sankt-Ulrich-Verlags (SUV). Die Position war durch die Entlassung von Dirk Hermann Voss frei geworden, der enger Vertrauter des zurückgetretenen Augsburger Bischofs Walter Mixa war. Meuser ist aber auch Initiator des Jugendkatechismus „Youcat“, der in Spanien erstmals beim Welttreffen der katholischen Jugend mit Papst und Bischöfen zum Einsatz kam. Weiterlesen »

AddThis

|||||
Inhalt abgleichen