Alles, was den Menschen "weh tut"

In der Rubrik "Abenteuer im Beruf" schreibt Sonja Toepfer in den GKP-Informationen.
Toepfer ist Autorin und Filmemacherin in Wiesbaden. Sie widmet sich neben der Videokunst dem experimentell dokumentarischen Film und der Rauminstallation.

Wenn ich im deutschen Wörterbuch „Wahrwig“ nachschaue, wird Abenteuer als „gefährliches Wagnis“ und als „nicht alltägliches Ereignis“ bezeichnet.
Egal wie stürmisch diese Ereignisse nun sind, kann man davon ausgehen, dass der Akteur die bestehende Gefahr gut übersteht. So verhält es sich zu mindest in Abenteuerfilmen. Aber wie verhält es sich in meiner Arbeit? Sehe ich die Wagnisse auf mich zukommen oder stürze ich mich sogar in riskante Erlebnisse hinein? Weiterlesen »

Jesus im Kino

Wer war Jesus und welche Relevanz hat er für unser Leben? Diese Frage stellt der geistliche Beirat der GKP, Christof Wolf SJ, anhand von Filmen über Jesus von Nazareth.

Jesusfilme haben eine lange Tradition. Der älteste erhaltene Jesusfilm ist „La Passion“ der Gebrüder Lumière aus dem Jahr 1897. Seitdem hat es über 120 Jesusfilme gegeben. Die Kernfrage „Wer war Jesus?“ hat offensichtlich viele bekannte Filmemacher wie Pier Paolo Pasolini, Franco Zeffirelli, Martin Scorsese, Mel Gibson und jüngst Cyrus Nowrasteh („Der junge Messias“) beschäftigt. Was kann ein Jesusfilm sein? Ist er schriftgetreue Glaubensvermittlung (Katechese) in einem zeitgemäßen Medium (Film)? Oder eher Unterhaltungsprogramm (Musical), Literaturverfilmung, Historienfilm oder sogar „Die größte Geschichte aller Zeiten“ (George Stevens, 1965)? Weiterlesen »

UPDATE: Jahrestagung 2020 wegen Corona abgesagt

Liebe Mitglieder!
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserer Jahrestagung und Mitgliederversammlung!
 
Wie am Wochenanfang angekündigt, haben wir im Vorstand die Entwicklung der Corona-Krise und die empfohlenen Abwehrmaßnahmen genau beobachtet. Wir haben uns im Licht der seither eingetretenen Entwicklung nunmehr dazu entschieden, die Jahrestagung und Mitgliederversammlung in Magdeburg abzusagen bzw. ins Jahr 2021 zu verschieben. Weiterlesen »

Katholische Erwachsenenbildung und katholische Publizisten für freie Lizenzen bei öffentlich-rechtlichen Bildungsinhalten

Artwort der Kampagne "Öffentliches Geld, öffentliches Gut": Verschiedene gezeichnete Menschen nutzen Inhalte.​Die Katholische Erwachsenenbildung Deutschland (KEB) und die Gesellschaft Katholischer Publizisten (GKP) fordern die Verantwortlichen in den Sendern des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf, Bildungsinhalte möglichst unter freier Lizenz und dauerhaft online verfügbar anzubieten. Die beiden katholischen Verbände unterstützen die Kampagne "Öffentliches Geld – öffentliches Gut!" gemeinsam mit Wikimedia Deutschland, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) und dem Bündnis Freie Bildung.  Weiterlesen »

Ärger über "Bild"

Anja Pfeffermann, Pressesprecherin der Landesvertretung von Nordrhein-Westfalen in Berlin, beschreibt in der Rubrik "zu meinem Ärger" in den GKP-Informationen, wie sie sich wieder einmal über einen Titel in der "Bild" geärgert hat:

Worüber haben Sie sich zuletzt in den Medien so richtig geärgert?

Vielleicht ist es etwas zu erwartbar, aber ich habe mich gerade so richtig über die „Bild“ geärgert. Nachdem ein Autofahrer am Rosenmontag augenscheinlich in mörderischer Absicht in einen Faschingsumzug gerast war, gab es zahlreiche Verletzte, darunter viele Kinder. Besonders nach dem rechtsextremen Verbrechen in Hanau nur wenige Tage zuvor mit 11 Toten war die Bestürzung groß. Die „Bild“ titelte nun fröhlich mit lautmalerischen Worten, die den Moment beschrieben, als das Auto auf die jungen Menschen traf. Weiterlesen »

Rückblende: Katholik sein in der DDR

P. Christof Wolf SJ, der geistliche Beirat der GKP, erlebte in seiner Jugend als Bürger der DDR die Kirche als Ort der Freiheit

Vor einiger Zeit verbrachte ich eine Kontemplationswoche im nach der Wende neu gebauten Dominikanerkloster St. Albert in Leipzig. Abends ging ich in der Gegend spazieren. Alle Häuser der Umgebung herausgeputzt, eine ordentlich gepflegte Gartenanlage, dann der Neubau des Benno-Verlages. Alles schien farbenfroh und friedlich. Dennoch spürte ich eine seltsame Traurigkeit und Leere. Hat der Sozialismus mit seinem naiven wissenschaftlichen Materialismus den Menschen die Seele ausgetrieben? Woher nimmt man sein Selbstwertgefühl, wenn letztlich nichts Geistiges oder Religiöses existiert? Was für ein schweres Erbe… Weiterlesen »

digital_impact: Medien - Die Zukunft des Journalismus

Die Digitalisierung und Globalisierung verändern den professionellen Journalismus grundlegend: Steigende Informationsfluten, sinkende Auflagen herkömmlicher Medienformate und neue Personengruppen, die in Zeiten von Facebook, Instagram, Twitter & Co den öffentlichen Diskurs mitbestimmen. Mit Blick auf die Garanten für die Qualität publizistischen Arbeitens – Wahrhaftigkeit, Unabhängigkeit, Sorgfalt – stellt sich die Frage, ob Journalisten*innen der Verantwortung dieses Ethos im Strom der digitalen Schnelllebigkeit noch nachkommen. Weiterlesen »

GKP besorgt über Aussetzung der Ausbildung an der Evangelischen Journalistenschule EJS

Mit Sorge und Bedauern reagiert die Gesellschaft Katholischer Publizisten Deutschlands (GKP) auf die vorläufige Aussetzung der Ausbildung an der „Evangelischen Journalistenschule“ Weiterlesen »

ABSAGE: Verfolgte Christen heute – Freiheit für Andersgläubige

Die Podiumsdiskussion kann zum Schutz einer Ausbreitung des Corona-Virus leider nicht stattfinden.

  Weiterlesen »

In sieben Schritten zum/zur Fachjournalist/in Religion

Die katholische Journalistenschule ifp, Partner der GKP, bietet ein neues Fortbildungsprogramm an: in sieben Schritten zum Fachjournalisten/zur Fachjournalistin Religion.

Sieben Seminare in Münster, München, Köln, Frankfurt am Main, Berlin und Wien, mit denen sich  Journalistinnen und Journalisten qualifizieren, über das Phänomen der Religion in der modernen Gesellschaft sachkundig und kritisch zu berichten. Weiterlesen »

AddThis

|||||
Inhalt abgleichen