Journalistenreise 2014 nach Argentinien

Datum : 
06.06.2014 - 15.06.2014

Auf den Spuren von Papst Franziskus - GKP und Adveniat veranstalten Journalistenreise nach Argentinien

„Habemus Papam“ hieß es am 13. März 2013. Blitzgespannt saßen viele GKP-Mitglieder vor den Fernsehern oder berichteten direkt aus Rom. Eine historische Entscheidung folgte: Der Argentinier Jorge Mario Bergoglio ist der neue Papst. Der 76-jährige Jesuit ist nicht nur der erste Südamerikaner an der Spitze der römisch-katholischen Kirche, er ist auch der erste Papst, der sich den Namen Franziskus gegeben hat. Und bisher macht „der Papst der Armen“ seinem Namen alle Ehre. Die Faszination, die von ihm ausgeht, wird oftmals auf seine Bescheidenheit zurückgeführt – auf seine Verachtung von Pomp und Pracht. Die GKP macht sich vom 6. bis 15. Juni 2014 auf den Weg „ans andere Ende der Welt“, um Argentinien, das Heimatland des Pontifex, kennenzulernen. Organisiert wird die Journalistenreise vom Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat, dessen langjähriger Projektpartner Kardinal Bergoglio war.

Die Reise beginnt in Buenos Aires mit einer päpstlichen Rundfahrt: Franziskus ist längst die größte Attraktion der Capital. Mit dem Bus kann man die Stationen seines Lebens abfahren - das tun vor allem auch die Einheimischen. Neben dem touristischen Programm werden wir auch die Projekte besuchen, die Kardinal Bergoglio  in den Villas, den Armenvierteln, gefördert hat. Themen auf der Reise werden neben der Großstadtpastoral auch die aktuelle politische Situation, die Zeit der Militärdiktatur und ihre Aufarbeitung, die Situation der Migranten und das Leben in den Armenvierteln am Stadtrand von Buenos Aires sein. Abgesehen von Gesprächen mit Vertretern aus Kirche und Politik, treffen wir auch Korrespondenten aus Deutschland (das ARD-Studio hat uns bereits eingeladen).

Von der Hauptstadt aus geht es dann weiter nach Nordostargentinien – eine andere Welt. Dort stehen die Situation der indigenen Bevölkerung und die Landfrage im Mittelpunkt. Die Reise endet an den Wasserfällen von Iguazú. Wer möchte, kann dort noch ein paar Tage länger Urlaub machen.

Bildergalerie

Hier finden Sie eine Bildergalerie mit Eindrücken von GKP-Mitglied Pater Andeas Rohring CMM von der Journalistenreise 2014 nach Argentinien.

 

 

Leitung & Organisation

GKP-Vorstandsmitglied Carolin Kronenburg bereitete die Journalistenreise zusammen mit Christl Huber, Projektpartnerin von Adveniat, vor. Die Sozialarbeiterin und Religionspädagogin lebt seit vielen Jahren in Moreno am Stadtrand von Buenos Aires.

Druckversion

AddThis

|||||