8 Fragen an Michael Schwab

Seit 11 Jahren in der Pressestelle der Stadt Fulda, seit mehr als drei Jahren als ihr Leiter; 10 Jahre GKP-Mitglied; verheiratet, drei Kinder. Regionalbeauftragter in Fulda.

Ihr persönlicher Weg zum Journalismus?

Mein persönlicher Weg zum Journalismus war eher zufällig. Besinnungsaufsätze, Textanalysen u. a. lagen mir schon seit dem Deutschleistungskurs in der Oberstufe des Gymnasiums. Doch erst meine Frau Evelyn, die ebenfalls GKP-Mitglied ist, und nicht zuletzt das BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Marketing weckten in mir das Interesse für die schreibende Zunft. Termine für die Tageszeitung schmeckten bald besser als das triste Studieren betriebswirtschaftlicher Verfahrensabläufe und volkswirtschaftlicher Theorien. Einem Kollegen der Oberhessischen Volkszeitung und heutigem FZ-Redaktionsmitglied sowie dem GKP-Mitglied Ernst Schlögel verdanke ich den letzten Schritt zum Journalismus. Über das Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses bin ich 1988 zu den Hessischen Kirchenzeitungen (Glaube und Leben, Bonifatiusbote, Der Sonntag) gekommen.

Ihre Vorbilder?

Ich bewundere all jene Kollegen, die stilsicher und lebendig mit Sprache umgehen können. Für mich prägende journalistische Vorbilder waren die beiden GKP-Mitglieder und verantwortlichen Kirchenzeitungsredakteure Walter Bröckers und Ingeborg Brüntrup. An beiden bewundere ich, mit welcher Leidenschaft, Anteilnahme und Sorge sie uns, dem Nachwuchs, den Weg in den Journalismus geebnet haben.

Ihr schönstes Erlebnis im Beruf?

Ich möchte lieber sagen, meine beeindruckendsten Erlebnisse: Zum einen die sehr persönlichen Schilderungen des früheren Vorsitzenden des Zentralrats der Deutschen Juden, Ignatz Bubis, in der Wormser Synagoge. Er hatte unmittelbar vor dem Zusammentreffen mit uns Journalisten beim nächtlichen Studium von Unterlagen vieles über das Schicksal seiner Familie erfahren. Bewegt hat mich auch, wie Wagnerenkel Gottfried mit dem Vater und dem Mythos der Villa Wahnfried abgerechnet hat.

Mein Bild über einen Menschen gründlich revidieren musste ich nach einer Begegnung mit Wolf Biermann und einem anschließenden Rundgang durch Fulda. Der schrille, schräge, laute Liedermacher war alles andere als das, was ich erwartet hatte. Ein Mann mit Esprit, offen, ja liebenswert kumpelhaft.

Was ist für einen Journalisten unerlässlich?

Aus meiner Sicht unerlässlich für einen Journalisten sind die Eigenschaften Neugier, Neugier, Neugier. Außerdem eine gute Schreibe, der Blick für das Wesentliche und für mich ganz persönlich auch die Liebe zum Medium Foto. Wer gut schreiben und gut analysieren kann und Gespür für Stimmungen und Motive hat, ist aus meiner Sicht der perfekte Journalist.

Was sollte Ihnen später einmal nachgesagt werden?

Er war nicht für sich, sondern für andere da.

Wie bringen Sie privates Leben und Beruf unter einen Hut?

Wenn ich an meine Familie, an meinen "Viermädelhaushalt" denke, habe ich manchmal ein schlechtes Gewissen. Allerdings ist nicht die Zeit das Maß der Dinge, sondern die Qualität dieser Zeit. Ich erlebe die Stunden mit meinen drei Töchtern sehr intensiv und versuche sie nach Möglichkeit einzubinden, wo immer es geht. Die beiden älteren haben mich schon bei beruflichen und ehrenamtlichen Terminen begleitet. Ich denke, dass die dabei gewonnenen Erfahrungen für sie lebensprägend sein können.

Warum sind Sie in der GKP? Was hat Sie hineingebracht, was hält Sie?

Über meine Frau Evelyn bin ich zur GKP gestoßen. Walter Bröckers hat mich ermutigt und unterstützt, eine Regionalgruppe wertorientierter Journalisten in Fulda zu gründen. Immer wieder bestärkt haben mich auch Eva-Maria Streier, Christian Frevel und Michaela Pilters. Ich bin gerne in der GKP. Allerdings fehlt mir in letzter Zeit ein wenig der verbale Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Durch die berufliche und ehrenamtliche Belastung ist die Regionalarbeit ein wenig ins Hintertreffen geraten. Dennoch möchte ich sie nicht missen und sie wieder voranbringen.

Was erwarten Sie von der GKP?

Dass sie mich und ich sie begleite.

Druckversion

AddThis

|||||