GKP-Jahrestagung in Passau: Journalist und Christ

Liebe GKP-Mitglieder,

wir laden Sie herzlich ein zu unserer Jahrestagung und Mitgliederversammlung 2017, die in der schönen Drei-Flüsse-Stadt in der bayerisch-tschechisch-österreichischen Grenzregion stattfindet. Über das Thema „Journalist und Christ - Macht der Glaube einen Unterschied?“, das unseren Bestandsgrund als konfessioneller Journalistenverband im Kern betrifft, werden wir mit vielen interessanten Gesprächspartnern diskutieren – auch mit Passaus Bischof Dr. Stefan Oster SDB, ausgebildeter Zeitungs- und Hörfunkredakteur sowie bis Herbst 2016 Mitglied der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz.

Dass persönlicher christlicher Glaube, professionelles Aufgabenverständnis und berufsethische Normen in Spannung zueinander stehen können, klingt schon im Titel einer grundlegenden Dissertation zum Selbstverständnis britischer und deutscher Journalisten an: „Spürhund und Missionar“ (Renate Köcher 1985). Immer wieder wird in der kirchlichen Hierarchie, aber teilweise auch von katholischen Kollegen ein deutlicheres christliches Zeugnis im Medienberuf eingefordert. Die Vorstellung vom Journalismus als Kanzel, von der aus „die Wahrheit“ besonders wirkungsvoll zu verkündigen sei, stößt sich am neutralen und kritischen Berufsbild jener katholischen Medienmacher, die angeblich in einem zu „grauen Nörgelton“ (Heinz-Joachim Fischer) über die Kirche berichteten, statt für sie zu interessieren und für ihre Botschaften zu werben.

Dieser Streitfrage, aber auch anderen Bewährungsfeldern des Christ- und Journalist-Seins wollen wir auf den Grund gehen. Gäste sind zur Jahrestagung gerne willkommen. Hintergrundgespräche und Mitgliederversammlung sind GKP-Mitgliedern vorbehalten.
Die Jahrestagung findet in Zusammenarbeit mit dem Verband katholischer Publizistinnen und Publizisten Österreichs statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Der Vorstand

Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Druckversion

AddThis

|||||