Buchtipp: Redefreiheit

Warum wir Redefreiheit mehr denn je brauchen, erläutert Timothy Garton Ash in seinem neuen Buch. Der Historiker schildert die Geschichte der dramatischen technologischen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Veränderungen, die sich seit der Mitte des 20. Jahrhunderts und nach den Revolutionen 1989 mit gesteigerter Intensität vollzogen haben – und weiter vollziehen. Um in dieser Post-Gutenberg-Welt gut zusammenleben zu können, brauchen wir nach Ansicht des Karlspreisträgers 2017 mehr Meinungsfreiheit von besserer Qualität. Internet und Globalisierung haben eine neue Epoche der Redefreiheit zwar möglich gemacht, gleichzeitig provozieren sie neue kulturelle und religiöse Konflikte. Damit stellt sich die Frage, wie wir in Zukunft vernünftig unsere Standpunkte austauschen, wie wir das Recht auf Redefreiheit genauso wie die Würde Andersdenkender sichern können. (rub)

Timothy Garton Ash: Redefreiheit. Prinzipien für eine vernetzte Welt. Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung Band 1785. Euro 4,50

Weitere Buchtipps aus den GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||