Buchtipp: 70. Der Spiegel 1947-2017

Klaus Brinkbaeumer 70 Der Spiegel 1947-2017Seine Enthüllungsgeschichten werden gefürchtet, seine Analysen geachtet, seine Reportagen wurden mehrfach ausgezeichnet: „Der Spiegel“ ist in sieben Jahrzehnten zu einem Leitmedium in Deutschland geworden. 1947 startete der Journalist Rudolf Augstein zusammen mit Gleichgesinnten den Versuch, in dem im Zweiten Weltkrieg zerstörten Deutschland ein Nachrichtenmagazin nach angloamerikanischem Vorbild zu erschaffen. Zum 70-jährigen Bestehen des Hamburger Nachrichtenmagazins zeichnet dieses von Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer herausgegebene Buch nun den Aufstieg des Magazins nach und dokumentiert zugleich die Zeitgeschichte von 1947 bis 2017, vom Wirtschaftswunder und Konrad Adenauer, Revolte und Willy Brandt, Terror und Helmut Schmidt, Deutsche Einheit und Helmut Kohl, Kriege und Gerhard Schröder bis hin zu Krisen und Angela Merkel. (rub)

Klaus Brinkbäumer (Hrsg.): 70. Der Spiegel 1947-2017. Deutsche Verlags-Anstalt. Euro 34,99

Weitere Buchtipps aus den GKP-Informationen

Druckversion

AddThis

|||||